Reisebericht Gran Canaria - Karneval 2008, Tanz der Götter

Seit geraumer Zeit nahmen wir uns vor, einmal den Karneval auf Gran Canaria zu besuchen.

Im Frühjahr 2008 haben wir es nun endlich geschafft - Karneval auf Gran Canaria und die ganze Insel steht Kopf. Man sagt ihm nach, er sei nach Rio de Janeiro der schönste Karneval der Welt.

Zum Höhepunkt der Feierlichkeiten reisten wir an und genossen das hektische Treiben bis in die Morgenstunden. An Schlafen war in dieser Zeit sowieso kaum zu denken, da die Spanier als feierstarkes Volk bekannt sind. So wurde am finalen Wochenende bis zum Morgengrauen lautstark gefeiert und getanzt.

Gala und Wahl zur Grand Dame

Nach der Wahl der Karnevalskönigin, die wir leider nicht miterleben konnten, folgte einige Tage später die Wahl der Gran Dame des Karnevals - liebevoll auch Mutter des Karnevals genannt.

Begleitet von lautstarken Sambarhythmen tanzen die Damen älteren Semesters mit ihren ausladenden Kostümen über die Bühne. Dabei wird einiges an Kondition abverlangt, da die prächtigen und fantasievollen Kostüme bis zu hundert Kilogramm wiegen können.

Gala und Wahl zur Drag Queen

Ein weiterer Höhepunkt war die Wahl der alljährlichen Drag Queen. Sie sahen völlig schräg aus, haben Namen wie "Drag Armaggedon", "Drag Barbiekiller" oder "Drag Tunte". Die Teilnehmer zur Wahl der Drag Queen 2008 sind klarerweise allesamt männlich.

Schon einige Stunden zuvor füllten sich die besten Zuschauerplätze rund um die gewaltige Showbühne und die Drags liefen Backstage aufgeregt umher. Eine beeindruckende Show, grandiose Stimmung ... und übrigens meine Damen, schaut euch mal diese Absätze an.

Karnevalsumzug durch Playa del Ingles

Ganz Playa del Ingles steht Kopf - Ausnahmezustand der Extraklasse.

Schon einige Stunden vor Beginn des großen Umzuges wurde die Avenida de Tirajana, die quer durch Playa führt und Schauplatz des bunten Treibens ist, für den gesamten Straßenverkehr gesperrt.

Bei herrlichen sonnigen 25°C säumten tausende Zuschauer den Straßenrand und jubelten den Festwagen entgegen. Die Stimmung erreichte ihren siedenden Höhepunkt mit dem Eintreffen der ersten Festwagen.

Allen voran die Zugwagen mit den Königinnen - Karnevalskönigin, Drag Queen und Grand Dame. Auf bunt geschmückten Wagen zuckten die Körper im Takt der Latinoklänge und Techno Beats.

Entierro de la Sardina - Beerdigung der Sardine

Mit der Beerdigung und Einäscherung der Sardine endet der Karneval auf Gran Canaria.

Ein traurig komischer Trauerzug zieht sich durch Playa del Ingles. Angeführt von hohen kirchlichen Würdenträgern wird die Sardine zu ihrer Opferstätte geleitet. Die Karnevalskönigin und ihr Gefolge, alle in Schwarz gekleidet, ziehen hinter der Sardine her.

Am Straßenrand stehen Einheimische Frauen, die ebenfalls in Schwarz gehüllt sind und regelmäßig in wahre Wein- und Schreikrämpfe ausbrechen. Eine herrliche Stimmung, die einen mitreißt!

Zum Finale wird die Sardine unter Tränen und Geheule in Brand gesetzt und ein gewaltiges Feuerwerk erhellt den nächtlichen Himmel über Playa del Ingles.

Wer aber nun glaubt, es wird still und alles ist vorbei, der hat sich getäuscht - Tanz der Götter bis zum Morgengrauen im Yumbo Center.


zurück zur Übersicht

kochen ist leidenschaft

copyright © 2006-2018 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten