Seesaibling mit Spargelsalat | Süßkartoffel und Thai-Curryluft


Mengenangaben für
4 Portionen:


4 Stück Seesaibling mit Haut á 170g
2 El Olivenöl
Butter
Knoblauch
Schale von 1 Zitrone
Rosmarinzweig
Mehl

Spargelsalat:

8 Stangen weißer Spargel
3 Stangen Frühlingszwiebel
4 El rote Linsen
Petersilie
Olivenöl
Butter
Salz
Pfeffer
Kardamom
Staubzucker
weißer Balsamico

Thai-Curryluft:

rote Currypaste
1 Schalotte
300ml Gemüsefond
1 Granny Smith
80g Banane
1 Stengel Zitronengras
20ml Limettensaft
1 Blatt Gelatine
Salz
2g Sojalecithin

Süßkartoffelpüree:

500g Süßkartoffel
50g Zwiebel
Butter
Gemüsefond
Obers
Salz
Pfeffer

Zum ANrichten:

Meersalzflocken
Olivenöl

Seesaibling

1. Olivenöl mit Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen. Hautseite des Saiblings mehlieren und in die Pfanne einlegen.

2. Knoblauch andrücken und mit den restlichen Gewürze zum Fisch in die Pfanne geben. Den Saibling nur auf der Hautseite langsam goldbraun glasig braten.

Spargelsalat

1. Für den Spargelsalat die Linsen kochen und zur Seite stellen.

2. Spargel schälen und in Stücke schneiden. Frühlingszwiebel ebenfalls in Stücke schneiden. Petersilie hacken.

3. Olivenöl mit Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Spargelstücke dazu geben, mit Staubzucker bestreuen und den Spargel knackig braten.

4. Zum Schluss Frühlingszwiebel, gehackte Petersilie und rote Linsen unter die Spargelstücke geben. Alles erwärmen, mit weißem Balsamico und den Gewürzen abschmecken.

Thai-Curryluft

1. Schalotte in würfelig schneiden und mit der Currypaste im Gemüsefond aufkochen lassen.

2. Apfel und Banane dazu reiben, Zitronengras anklopfen und ebenfalls in den Fond geben. Den Fond 15 Minuten leicht köcheln lassen.

3. 200ml des Fonds abseihen, die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Mit Limettensaft und Gewürzen abschmecken und Sojalecithin einmixen.

Püree von der Süßkartoffel

1. Süßkartoffel, oder Patate wie sie auch noch heißen, schälen und in Scheiben schneiden.

2. Zwiebel in feine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Butter anschwitzen. Die Zwiebel sollen dabei keine Farbe annehmen.

3. Patate dazu geben und alles zusammen mit Gemüsefond weich kochen lassen. Immer nur so viel Fond angießen, dass die Süßkartoffelstücke gerade bedeckt sind.

4. Wenn alles weich ist, abseihen, mixen und durch ein Sieb streichen. Mit Butterflocken und etwas Obers verfeinern und abschmecken.

Anrichten

1. Zum Anrichten den glasig gebratenen Fisch auf dem Spargelsalat legen, Thai-Curryluft mit Stabmixer aufschäumen und auf den Fisch geben. Mit Meersalzflocken würzen, etwas Olivenöl angießen und mit Püree servieren.




Rezept wurde am 16. Mai 2010 veröffentlicht.
Copyright © Mario Niedermayer. Alle Rechte vorbehalten.

kochen ist leidenschaft

copyright © 2006-2020 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten