Bärlauchöl

150g Bärlauchblätter
1 l Olivenöl - kalt gepresst

1. Die Bärlauchblätter vorsichtig waschen und gut trockentupfen.

2. Die Blätter mit einem scharfen Messer in 10 mm breite Streifen schneiden und in eine sterile Flasche füllen.

3. Olivenöl bis unterhalb der Verschlusshöhe auffüllen. Das Öl lässt man circa drei Wochen an einem nicht zu hellen Ort bei Zimmertemperatur reifen.

4. Anschließend das Öl durch ein feines Sieb in eine sterile dunkle Flaschen füllen.

5. Im Kühlschrank aufbewaren – hält bis zu 6 Monate.

Noch ein kleiner Tipp:
Olivenöl wird im Kühlschrank fest, das heißt es bekommt weiße Flocken. Je besser die Qualität des Olivenöls ist, desto fester wird es. Bei Zimmertemperatur wird das Öl wieder flüssig.




Rezept wurde am 25. März 2007 veröffentlicht.
Copyright © Mario Niedermayer. Alle Rechte vorbehalten.

kochen ist leidenschaft

copyright © 2006-2021 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten