Heringskäse | Rezept von meiner Mutter

Mama sagt immer Heringsbutter dazu, da kein Topfen drin ist wie bei anderen Rezepten.


Mengenangaben für
6 Portionen:


250g Butter
150-200g Salzheringsfilets ohne Haut
8 Stück kleine Schalottenzwiebel
1 säuerlicher Apfel
4 Essiggurkerl
2 hartgekochte Eier
2 mittelgroße gekochte Kartoffel (müssen noch warm sein)
Petersilie
1. Zimmerwarme Butter in einer Küchenschüssel schaumig rühren.

2. Apfel schälen, entkernen und grob in Stücke schneiden.

3. Schalottenzwiebel schälen.

4. Salzheringsfilets, die noch warmen und geschälten Kartoffel, Apfelstücke und Schalottenzwiebel durch den Fleischwolf (feine Scheibe) drehen. Die Masse zur Butter geben und gut verrühren bis eine homogene Konsistenz entsteht.

5. Essiggurkerl gut abtropfen lassen und eventuell mit einem Kückentuch trockentupfen, damit der Heringskäse nicht zu wässrig wird. Anschließend die Gurkerl und die Eier in feine Würfel schneiden und zum Schluss unter die Buttermasse rühren. Mit etwas frisch gehackter Petersilie abschmecken.

6. Im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen.

Noch ein kleiner Tipp:
Auch wenn Mama keine Petersilie in ihren Heringskäse gibt, ich schon!




Rezept wurde am 25. März 2007 veröffentlicht.
Copyright © Mario Niedermayer. Alle Rechte vorbehalten.

leserkommentare

copyright © 2006-2014 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten