Coq au vin - Hahn in Wein

Es handelt sich hierbei um ein klassisches französisches Nationalgericht – Hahn in Wein.
Jede Region in Frankreich hat ihr eigen regionales Rezept für diesen Klassiker, jedoch das Rezept aus dem Burgund und somit der „Coq au vin de Bourgogne“ gilt wohl als die klassische Zubereitungsart, dieses betrunkenen Hahnes.


Mengenangaben für
8 Portionen:


1 Hahn
700g Perlzwiebel
200g Knoblauch
250g Bauchspeck
1 Bund Petersilie
600g Karotten
500g Lauch
300g Sellerieknolle
500g Champignons
weiße Pfefferkörner
schwarze Pfefferkörner
frischer Thymian
10 Lorbeerblätter
4l Rotwein
100g Gänseschmalz
Salz
Pfeffer
Mehl zum Stauben
Öl zum Braten
1. Hahn auslösen - Keulen vom Hahn abschneiden und im Gelenk halbieren. Brustfilets von der Karkasse lösen und halbieren. Perlzwiebel und Knoblauch schalen und halbieren. Karotten, Sellerie und Lauch waschen, schälen und Würfel schneiden. Die Hälfte der Champignons waschen und halbieren.

2. Karkasse vierteln und mit dem Fleisch gemeinsam in einen Topf geben. Speck, Wurzelgemüse, Knoblauch, Zwiebel und Champignons dazu geben. Mit Rotwein aufgießen, Gewürze dazu geben, abdecken und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.

3. Am nächsten Tag Fleisch aus der Marinade ausstechen. Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen, Marinade jedoch auffangen. Fleisch und Gemüse vor dem Anbraten trocken tupfen.

4. In einer Pfanne Schmalz erhitzen, Fleisch in Mehl wenden und darin nach und nach scharf anbraten. Karkasse auch scharf anbraten und alles nach dem Anbraten auf ein Blech legen.

5. Gemüse darin ebenfalls scharf anbraten bis es eine schöne Farbe bekommen hat. Mit etwas Rotwein ablöschen und in einem Schmortopf um lehren.

6. Die Fleischstücke dazu geben und mit der Marinade auffüllen. Fleisch und Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 90 Minuten vor sich hin schmoren. Abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

7. Am nächsten Tag nochmals aufkochen und zugedeckt vor sich hin schmoren lassen, bis der Hahn weich ist.

8. Fleisch und Gemüse ausstechen, Karkasse entfernen. Die Sauce auf die gewünscht Konsistenz einkochen lassen, Fleisch und Gemüse wieder zur Sauce geben.

9. Restlichen Speck in feine Streifen schneiden, Champignons vierteln und beides in Öl knusprig braten. Petersilie zupfen und hacken.

10. Beim Anrichten, knusprigen Speck, Champignons und die gehackte Petersilie auf dem Coq au vin verteilen.




Rezept wurde am 4. April 2013 veröffentlicht.
Copyright © Mario Niedermayer. Alle Rechte vorbehalten.

kochen ist leidenschaft

copyright © 2006-2018 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten