Indische Kokossuppe | Sommergericht 2006

Siegerrezept bei der Wahl zum Sommergericht 2006


Mengenangaben für
4 Portionen:


1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Stängel Zitronengras
2 EL Erdnussöl
1 TL gemahlener Kurkuma (Gelbwurz)
1 Prise gemahlener Kreuzkümmel
1 Prise Zimtpulver
400ml ungesüßte Kokosmilch (Dose)
750ml Suppe
2 Hähnchenbrustfilets (insgesamt ca. 200g)
1 Granatapfel
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

2. Das Zitronengras waschen, den Stängel mit einer Nudelrolle, flach klopfen und wie einen Bindfaden einmal verknoten, damit er sich in der Suppe nicht in die Fasern auflöst.

3. Zwiebel und Knoblauch in heißem Öl glasig braten. Kurkuma, Kreuzkümmel und Zimt zugeben und kurz mitbraten.

4. Zitronengras, Kokosmilch und Suppe zugießen und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten garen.

5. Inzwischen die Hähnchenbrustfilets kalt abspülen, trockentupfen und in Streifen schneiden.

6. Den Granatapfel quer halbieren, die Kerne und den Saft über einer Schüssel herauslösen oder mit einem Löffel auskratzen. Alle Zwischenhäutchen entfernen.

7. Das Fleisch in die Suppe geben, einmal kurz aufkochen und 5 Minuten garen. Das Zitronengras aus der Suppe nehmen.

8. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und in vorgewärmte Teller geben.

9. Die Granatapfelkerne mit einem Löffel auf die Suppenportionen setzen. Die Granatapfelkerne mit einer Gabel leicht unterrühren, so dass der rote Saft dekorative Schlieren bildet. Die Suppe sofort servieren




Rezept wurde am 25. März 2007 veröffentlicht.
Rezept eingesendet von Familie Derflinger, Linz (Österreich)

kochen ist leidenschaft

copyright © 2006-2022 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten