Maishendlbrust auf Spargel-Minzsalat und Tomatenconfit

Gericht für die Europameisterschaft 08 - Deutschland


Mengenangaben für
4 Portionen:


4 Stück Maishendlbrust
Rosmarin
Schale von 1 Zitrone
16 Stangen weißer Spargel
1 Bund Petersilie
frische Minze
80 g frischer Parmesan
4 EL Olivenöl
4 EL weißer Aceto Balsamico
Kirschtomaten
Ruccola
Salz
Pfeffer
Staubzucker

Für das Confit:

4 Tomaten gehäutet, gewürfelt
1 Schalotte in Würfel
1 Knoblauchzehe in Würfel
2 EL Tomatenmark
Saft von 1 Zitrone
2 EL Olivenöl
Oregano
Thymian
Zucker
Salz
Pfeffer aus der Mühle



1. Spargel schälen und wenn nötig die holzigen Enden abschneiden. Spargel in Stücke schneiden.

2. Teflonpfanne erwärmen und 1 EL Staubzucker darin leicht karamellisieren lassen. Die Spargelstücke darin nicht zu weich braten. In eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

3. Das Backrohr auf 180°C vorheizen und die Maishendlrüste mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Zitrone würzen. (siehe Tipp)

4. Öl in der Pfanne erhitzen und die Brüstchen mit der Hautseite goldbraun anbraten. Wenden und 2 Minuten weiterbraten. Stellen Sie die Pfanne für circa 8 - 10 Minuten in den Ofen und garen die Brüstchen fertig.

5. Den Spargel mit gehackter Petersilie, Minze und Kirschtomaten mischen.

6. Mit Olivenöl, weißem Balsamico und den Gewürzen abschmecken.

7. Für das Confit Schalotten und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen und die restlichen Zutaten dazu geben. Alles gemeinsam einkochen lassen und pikant abschmecken.

8. Zum Anrichten den Spargelsalat auf die Teller verteilen, Ruccola und gehobeltem Parmesan auf den Salat geben. Perlhuhnbrüstchen in vier Scheiben schneiden auf dem Spargelsalat anrichten und mit dem Confit überziehen.

Noch ein kleiner Tipp:
Unter die Haut der Hühnerbrüstchen Rosmarin und die Zitronenschale geben, damit das Aroma ordentlich einziehen kann.




Rezept wurde am 25. März 2007 veröffentlicht.
Copyright © Mario Niedermayer. Alle Rechte vorbehalten.

kochen ist leidenschaft

copyright © 2006-2021 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten