Ravioli mit roten Rüben und Mohnbutter

Mengenangaben für
2 Portionen:


Nudelteig:

300g Weizenmehl griffig
2 El Hartweizengrieß
2 Eier
2 Eigelb
1 El Olivenöl
Salz

für die Fülle:

400g rote Rüben gekocht
Salz und Pfeffer
Kümmel gemahlen
frischer Kren
30g Zwiebel
80g Butter
100g Semmelbrösel
3 Eidotter

zum Bestreichen:

2 -3 Eiweiß

für die Mohnbutter:

50g Butter
30g Mohn gemahlen
1. Für den Nudelteig alle Zutaten miteinander verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde rasten lassen.

2. Die gekochten roten Rüben mit einer Küchenmaschine zu einem Mus verarbeiten.

3. Gehackte Zwiebel in Butter anschwitzen und zum Mus geben. Mit Salz, Pfeffer, gemahlenem Kümmel und frisch geriebenen Kren abschmecken. Eidotter und Semmelbrösel für die Bindung untermengen. Das Mus sollte nun eine geschmeidige aber nicht zu weiche Konsistenz haben, damit Sie die Ravioli leicht füllen können.

4. Nudelteig ausrollen, ca. 8 cm große Kreise ausstechen und 1 El Mus auf jede Scheibe verteilen. Die Ränder mit Eiweiß bestreichen und zusammenlegen.

5. In reichlich Salzwasser leicht wallend kochen lassen.

6. Butter aufschäumen und Mohn dazugeben, mit Salz und Zucker abschmecken.

7. Die Ravioli aus dem Wasser heben, auf Teller verteilen und mit der Mohnbutter beträufeln.

Noch ein kleiner Tipp:
Servieren Sie die Ravioli als Beilage zu Fischgerichten und reichen Sie Krensauce dazu.




Rezept wurde am 25. März 2007 veröffentlicht.
Copyright © Mario Niedermayer. Alle Rechte vorbehalten.

kochen ist leidenschaft

copyright © 2006-2021 niema | niedermayer mario | alle rechte vorbehalten